Kleiner Mucky Muk, tapferer Kämpfer, grosses Wunder

 

Am 25. Januar 2022 kamst du auf die Welt. Alles schien in Ordnung. Die Geburt verlief sehr gut, das Mami hatte genügend Milch und wir freuten uns über einen Neuen im Dörfli Wurf 😊

 

Am 3. Februar, da warst du und deine Geschwister gerade mal 9 Tage alt, holte deine Mami ihr Frischfutter nicht ab. Ich dachte mir nichts dabei, hörte ich euch doch fiepen.

 

4.Februar spät am Abend, war das Futter immer noch am gleichen Ort wie gestern und ich ahnte schlimmes. Da deine Mami weder auf mein Rufen noch chräschle ihre rosarote Nase rausstreckte, hob ich das Häuschen an, um nachzuschauen. Da fand ich sie dann, deine Mami lag tot im Häuschen, um sie herum, du und deine Geschwister. Ihr wart mehr Tod als lebendig und extrem kalt, ihr wart sicher schon über 23 Stunden am Kämpfen….

Sofortiger Start mit füttern und schöppelen der 12 Hamsterchen, keines der Kleinen ist über 10 Gramm schwer, Die Nacht wird im 2 Stunden Rhythmus zum Tag. Auch der Tierarzt hatte keine Trick 77 Lösung parat, bei der Zahl 12, meinte er nur ohhhh 12 Hamster, das sind viele… ja das waren es, viele Mündchen zu füttern, kaum fertig mit schöppeln und Bäuchlein massieren, konnte ich wieder von vorne beginnen. Mein Mann konnte mir zwar dabei nicht helfen, doch übernahm er sofort das Kochen und den Haushalt. Es tat weh zu sehen, wie einige nicht verstanden, dass sie trinken sollten und sie zusehends schwächer wurden, ich wusste schon beim nächsten Schoppendurchgang, dass es dieses Hamsterchen nicht mehr geben würde. Es tat nur weh und ich war sehr verzweifelt darüber.

Alles machte ich mechanisch und betete, dass es doch wenigsten die 3 schaffen sollten die verstanden hatten, wie man trinken kann. Täglich nahm ich eines oder mehrere tote Tierli aus der warm gehaltenen Transportbox raus …. Was für ein trauriger Horror, ich war verzweifelt und machte weiter. Ich wollte die restlichen 5 Hamsterchen unbedingt durchbringen…. doch es kam anders. Selbst die drei Musketiere starben eines nach dem anderen weg, es blieben noch zwei, aber schon bald merkte ich, dass das kleine Fräulein auch aufgegeben hatte. Es blieb ein schwarzes Hamsterkind, ein kleiner Kämpfer, du trankst nicht viel, aber du wolltest leben, also schöppelte ich dich fleissiger als alle 2 Stunden, ich wollte das du lebst! 9 Gramm warst du da, etliche Tage 9 Gramm, einmal ging es sogar auf 8 Gramm runter. Langsam ganz langsam kam ein Gramm dazu oder es war Gleichstand, aber wenigstens hast du nicht mehr abgenommen. 

 

8.Februar

Du lebst! Du lebst immer noch, du bist der Einzige der 12, der einen Namen erhalten hat.

Zum ersten Mal sitzt du auf deinen Hinterbeinchen und probierst dich zu putzen, du schaffst es gerade die zwei kleinen Öhrchen zu putzen, bevor du umkippst

 

9.Februar

Heute hast du es geschafft, du putzt zum ersten Mal auch dein Hinterteil, dein Halt auf den Hinterbeinchen wird immer besser, nur noch selten wirf es dich aus der Bahn. 

 

10.Februar

Heute habe ich gesehen das deine Augen offen waren. Du ziehst aus der Transportbox aus und kommst in einen, für dich noch riesengrossen Feraplast Käfig, alles aus Plastik und oben ein Gitter, damit die Wärme schön bei dir bleibt

 

11.Februar

Immer wie mehr tapst du im Feraplast Käfig herum und beginnst vorsichtig an den Körnern zu knabbern. Könnte dir stundenlang zusehen. Mein Mann fragte am Telefon zuallererst, wie es dir ging und ob du überhaupt noch am Leben seist und gar nicht nach mir  und wie es mir ging. 😊

 

12.Februar

Morgens 13 Gramm schwer, abends 14 Gramm 😊 endlich geht die Gewichtskurve in die richtige Richtung. Wir freuen uns über jedes Grämmchen welches du zunimmst

Du trinkst nicht mehr eine ganze Pipette, heute bist du schon mit einer halben zufrieden, fleissig bist du am Körnchen probieren und anknabbern,

du weisst genau wo deine Bisliecke ist und wo sich dein warmer Schlafplatz befindet. Man merkt genau das du dein kleines Reich immer mehr kennst und im Griff hast.

Hey Morgen haben wir ein einwöchiges Jubiläum zusammen. Eine Woche nur Du und Ich 😊

Ich bin sooooo stolz auf dich!!! Trotzdem mache ich mir immer mal wieder Sorgen, ob du es wirklich schaffen wirst. Deine vielen verlorenen Geschwister kreisen mir immer noch im Kopf herum.

Ich freue mich darüber dich bestaunen zu dürfen, dich kleines Hamsterchen. 

Unserer Familie fiebert mit dir mit und freut sich über dich, du kleines Wunder. Und ich, ich danke dir schon jetzt über all die vielen Einblicke in deine Entwicklung. So munzig klein und doch so gross!

 

13.Februar

Morgens 15 Gramm und am Abend 17 Gramm 😊 Heute bis du 21 Tage alt!

Heute hast du dich das erste Mal in meiner Hand auf die Hinterbeinchen gesetzt und dich geputzt.

 

Mir ging dabei das Herz vor Freude auf.

 

 

Valentinstag

Heute morgen 18 Gramm schwer :-) Du trinkst nicht mehr so viel Milch wie auch schon, es ist wie wenn im Alter von 3 Wochen das Abstillen begonnen hat. Am Abend 20 Gramm schwer. Heute bist du nach dem Schöppelen auf mir herum gekraxelt. 

 

15.Februar

Heute morgen 24 Gramm!!!, ein kleines Moppelchen ist da am heran wachsen :-) Hey, wenn ich bedenke wie wir für jedes Gramm gekämpft haben. Nun geht es einfach von alleine. Juhuuuuu

Es ist also wirklich ein kleiner Hamstermann!

Die morgentliche Pipette hätte ich mir sparen können. Ganze 4 Tropfen hast du geschleckt... scheinbar brauchst du die Milch wirklich nicht mehr. Hmmmm soll ich mir Sorgen machen? Da du ja super zunimmst und das Frischfutter immer weggefuttert ist, entscheide ich mich dafür, mich einfach nur zu freuen.

Am Abend warst du immer noch 24 Gramm.

 

16.Februar

Heute morgen 27 Gramm, habe es neben mir, während der Nacht immer wieder Chräschlen gehört.

Der Beweis: du hast seit gestern Abend 3 Gramm zugelegt :-)

Die Pipette von heute morgen wolltest du GAR NICHT und hast dein Köpfchen immer wieder weggedreht. 

So dann, bekomme ich wieder etwas mehr Freiheit ;-)

Das Wasser wird schon seit einigen Tagen in einem Konfiglasdeckeli angeboten, dass du trinkst habe ich noch nie gesehen. Aber der Wasser Haushalt stimmt, da dein "Bisliegge" schön getränkt ist.

Habe mit dem Tierarzt geschaut, du hast leider einen Pilz bekommen, scheinbar haben dies noch viele kleine Schoppenkinder, die feuchte und putzende Zunge der Mutter fehlt.... Wir sind auf alle Fälle schon sanft am Behandeln, das wird schon :-)

Am Abend warst du 30 Gramm :-)

 

 

17.Februar

Heute morgen war ich schon um 5.30 Uhr aus dem Haus, deshalb kein Wiegen am morgen, heute Abend warst du 34 Gramm :-) Gerade rennst du deine ersten Runden im Hamsterrad.

Ich liebe es, meine Hand vor dein Häuschen zu halten, dich zu rufen und du kommst sofort auf meine Hand.

Ja uns wird immer eine spezielle Beziehung verbinden.

Der scheinbare Pilz ist nach nur einer Behandlung fast ganz weg.... 

 

18.Februar

36 Gramm, die Runden im Hamsterrad haben dir gut getan,  bald schon darfst du in ein Terrarium umziehen.

Endlich habe ich gesehen das du das Wasser aus dem Konfiglasdeckeli trinkst. Meine Aufgaben bestehen also nun wirklich nur noch, so wie bei all den anderen Hamstern, im füttern, Wasser wechseln, sauber halten und härfele....

am 22. Februar wirst du 4 Wochen alt sein. Ich staune und freue mich, du hast super toll aufgeholt.

 

19.Februar

38 Gramm und einfach ein kleines Schlitzohr, charakterlich und auch sonst ;-)) Habe es erst kürzlich entdeckt, du hast deine Ohren jetzt nämlich richtig stehend, wenn du wach bist. Denke dieser Riss ist dir von einem deiner Geschwister "geschenkt" worden. Die kleinen Hamsterchen hängen ja beinahe immer an der Zitze der Mutter, vor allem eben die ersten Tage und als die nicht mehr da war, suchten sie sich einfach andere Andockstellen. Einige der Kleinen hatten böse Bisswunden.... will mich gar nicht daran erinnern.

 

20.Februar

Aha der kleine Mann, hat entdeckt das sich das Sandbädli perfekt als Toilette eignet :-) UND er ist umgezogen, von seinem kleinen Heuhüsli in die wohnlichere Amphore UND er hat sein kleines weisses Tüechli mitgenommen. 

Nein einfach nur süss, ich glaube er ist in der beginnenden Teenager Phase, hihihihi

Übrigens ist er 43 Gramm schwer.  

21.Februar

Heute hatten wir dich ins rechte Licht gerückt und probiert einige scharfen Fotos von dir zu schiessen....

Was für eine spezielle Farbe du hast...schwarz gestromt....ehh diese Farbe gibt es sonst nur bei Weibchen, DU bist aber ein kleiner Mann.....was solls; ein Überraschungsei <3

DU wirst sowieso immer bei uns bleiben, so wie auch einige anderen ehemaligen Zuchthamster.

Ab morgen darfst du in dein Terrarium umziehen. So quasi als Geburtstagsgeschenk zu deinem ersten Monat und deinem Gewicht von 45 Gramm :-)

 

22.Februar

Et voila, einen Monat alt, 48 Gramm und einfach nur knuffig. Heute bis du in dein Terrarium umgezogen. Du wohnst nun bei uns im Wohnzimmer, so können wir dich immer sehen wenn du am radeln bist.

Deine Entwicklung ist absolut im normalen Rahmen, du hast alles aufgeholt was es da zum Aufholen gab.

Dein Fell wird langsam etwas länger, muss ja so sein als zukünftiger Teddy :-))

Heute wenn ich dich sehe, halte ich inne und lasse meine Gedanken noch einmal zum 4.Feburar spät abends zurück schweifen und dann sehe ich dich, in meiner Hand, vorwitzig, schnüffelnd, die Nase in der Luft, sehe deine Knopfauen und weiss; was für ein Geschenk, was für ein Wunder! Ich konnte sooo viel von dir lernen! Ich wünsche es niemandem eine solche Tragödie zu erleben, aber dank dir, würde ich heute besonnener vorgehen können und ich habe gelernt auf was ich mein Augenmerkmal richten müsste, um überlegter vorgehen zu können.

Danke kleiner Mucky Muk, mein Kämpfer, unser Wunder :-) 

 

26.Februar

Wieder einige Fotos geschossen und über deine spezielle Farbe gestaunt, kleiner Tigerhamster ;-)))

Heute bis du 57 Gramm schwer 

 

 

Ab heute werde ich nur noch sporadisch etwas über dich schreiben, DENN du lebst und geniesst dein Leben!!!

Ah ja Mucky Muk bleibt natürlich bei uns, bitte keine Anfragen mehr.....